Powertage-Story

Fachforum VSE mit Schwerpunkt Effizienz und Fachkräfte

Das Forum des VSE richtete seinen Fokus ganz auf die Versorgungssicherheit. Dabei wurde das Thema aus diversen Perspektiven beleuchtet: aus der generellen Sicht von Branche, Behörde und Energieversorger, vor dem Hintergrund eines effizienteren Umgangs mit Energie sowie aus Sicht der Berufsbildung.

Das Fachforum des VSE beleuchtete am 17. Mai die zentralen Fragen rund um die Sicherstellung der zukünftigen Stromversorgung: Nadine Brauchli (VSE), Benoît Revaz (BFE), Gian von Planta (SWL) und Jörg Wild (Energie 360°) diskutierten die wichtigsten Massnahmen, die für die zukünftige Versorgungssicherheit ergriffen werden müssen. Valérie Bourdin (VSE) und Konrad Rieder (SIG) präsentierten im Anschluss eine kollaborative Energieeffizienzplattform und gaben damit einen Einblick in ein branchenübergreifendes Projekt. Ohne Netzelektrikerinnen und Netzelektriker lässt sich das Stromnetz nicht für die Energiezukunft fit machen. Doch weshalb ist es so schwierig für diese hochrelevante Branche genügend Fachkräfte zu mobilisieren? Christoph Hauser von der Hochschule Luzern analysierte den Fachkräftemangel aus volkswirtschaftlicher Perspektive und diskutierte im anschliessenden Podium mit Andreas Degen (VSE), Reto Schrepfer (ewz) sowie Yves Nützi (Lernender Netzelektriker ewz) ganz konkret über die aktuellen Herausforderungen und Veränderungen dieses Berufsbildes. 

zur Bildauswahl Fachforum VSE

 Weitere Bilddaten können über das Team Marketing & Communication angefragt werden. Die Fotos sind Eigentum der MCH Messe Schweiz (Basel) AG. Download und Reproduktion sind nur im Zusammenhang mit den Powertagen und nur zu redaktionellen Zwecken gestattet. Bei Veröffentlichung bitte Quelle angeben: «MCH Messe Schweiz (Basel) AG».

Präsentationen der Referenten